Die Zeugniskonferenzen

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.05 (11 Votes)

 

© Quelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/9/9f/Zeugnis_Matrosenprüfung_der_Seemannsschule_Travemünde-Priwall_vom_09-02-59.jpg/84px-Zeugnis_Matrosenprüfung_der_Seemannsschule_Travemünde-Priwall_vom_09-02-59.jpg

Wie bestimmt alle schon wissen, sind in dieser Woche wieder die Zeugniskonferenzen. Aber was passiert bei den Zeugniskonferenzen? Wer nimmt daran teil? Und was wird besprochen? Wir haben nachgefragt...

An einem Tag sind zwei Jahrgänge Thema der dreitägigen Zeugniskonferenz, eine Klasse wird ca. 30 Minuten besprochen. Die Lehrer/innen müssen an der Zeugniskonferenz teilnehmen, deren Klasse sie unterrichten und ihre eigene Klasse besprochen wird. Bei der Zeugniskonferenz müssen ebenfalls die dazu gehörigen Stufenleiter/in Frau Baldauf (5-7), Frau Appelbaum (8-10) und Herr Blum (Oberstufe) teilnehmen.

Eine Woche vor den Zeugniskonferenzen müssen die Lehrer/innen die Noten und die Bemerkungen einer Klasse in ein bestimmtes Computerprogramm eingeben. Diese Noten und Bemerkungen werden als Tabellenformat ausgedruckt und dienen als Diskussionsgrundlage der Konferenz.

Die Zeugniskonferenz wird von den Klassenlehrer/in und der Stufenleitung geleitet. Bei einer Zeugniskonferenz werden die besonders guten und schlechten Schüler/innen angesprochen. Bei extrem schlechten Schülern disskutieren alle Lehrer über mögliche Lösungen, den Schüler zu verbessern (z.B: Abstufung,Förderunterricht...u.s.w). Bei extrem guten diskutieren sie über eine eventuell mögliche Aufstufung oder Fordermöglichkeiten. Mit den Bemerkungen müssen die meisten Unterrichtslehrer einverstanden sein. Die Änderungen werden an die Zeugnisausdrucker Herrn Strauß und Herrn Eke weitergegeben. Die kümmern sich dann um den Ausdruck eurer Zeugnisse.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ausgefragt: Die Frage der Woche!

 

Wir haben unsere Mitschüler und Lehrer gefragt, wie sie die neue Handyregelung finden:

 

Lucy: Schlecht

Kevin: Könnte besser sein, auch in der Mittagspause

Lisa: Gut,weil die Pause so mehr Spaß macht.

Deniz: Egal

Angelina: Doof

Sabine: Wenn Sie gut angewendet wird, ist sie sinnvoll. 

Herr Filipiak: Gut, weil dann klar ist, wo Handys erlaubt sind und wo nicht.

 

 

 

 

 

 

Wer ist online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen