Der Schultriathlon in Paderborn

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (12 Votes)

 

Den Paderborner Schultriathlon gibt es nun bereits seit fünf Jahren. Diese Schulveranstaltung wird von der Friedrich-von-Spee-Gesamtschule geleitet und von Herrn Ferlemann vorbereitet. Jedes Jahr kommen Kinder und Jugendliche aus den Schulen des Kreises Paderborn zusammen, um sich in den Disziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen zu messen.

  

 

Die Teilnehmer werden in Klassen und Geschlecht eingeteilt. Schülerinnen und Schüler aus Klasse 3 und 4 müssen 50 Meter Schwimmen, 1000 m Rad fahren und 400 m Laufen. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 8 müssen 100 m Schwimmen, 2000 m Rad fahren und 800 m Laufen. Und die Teilnehmer der Klassen 9 und 10 müssen 150 m Schwimmen, 3000 m Rad fahren und 1200 m Laufen.

 

 

Es gibt viele Gründe einen solchen Triathlon zu machen. An erster Stelle steht natürlich der Spaß am Sport. Weitere Punkte sprechen aber auch für diesen Sport:

 

 

Schwimmen:

 

Pro:

Schwimmen ist eine der gesündesten Sportarten, es ist gelenkschonend und gut für die Figur. Es beansprucht die gesamte Muskulatur und hilft, Verspannungen im Nacken und Schulterbereich zu lösen. Durch die Schwimmbewegung werden die Venen gekräftigt und die Durchblutung angeregt. Außerdem wird durch regelmäßiges Training der Cholesterinspiegel gesenkt.

 

Contra:

Schwimmen ist aufwändiger als Joggen. Um eine positive Wirkung zu erzielen, muss man mindestens zweimal in der Woche schwimmen und all zu starke Beinbewegungen können Beschwerden hervorrufen.

 

 

Rad fahren:

 

Pro:

Regelmäßiges Radfahren senkt den Blutdruck und verringert das Risiko von Herzkrankheiten. Das kann das Leben verlängern, wenn man 3-4 mal in der Woche trainiert. Es hilft beim Abnehmen und macht ausgeglichener in Beruf und Schule.

 

Contra:

Wenn das Fahrrad nicht richtig auf die Person eingestellt ist, kann es zur Überbelastung von Gelenken kommen.

 

 

Laufen

Pro:
Laufen trainiert das Herz und die Lunge. Es verbraucht sehr viele Kalorien und man fühlt sich wohler und das Selbstbewusstsein wird gestärkt. Joggen kann man fast überall, und es hilft dem Körper, Stress und Verkrampfungen zu lösen.

Contra:

Übergewichtige Menschen sollten erst mit Walken anfangen, denn dabei ist die Stoßbelastung niedriger.

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ausgefragt: Die Frage der Woche!

 

Wir haben unsere Mitschüler und Lehrer gefragt, wie sie die neue Handyregelung finden:

 

Lucy: Schlecht

Kevin: Könnte besser sein, auch in der Mittagspause

Lisa: Gut,weil die Pause so mehr Spaß macht.

Deniz: Egal

Angelina: Doof

Sabine: Wenn Sie gut angewendet wird, ist sie sinnvoll. 

Herr Filipiak: Gut, weil dann klar ist, wo Handys erlaubt sind und wo nicht.

 

 

 

 

 

 

Wer ist online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen