Longboard fahren in Paderborn - Interview mit Henrik Lauströer

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.64 (11 Votes)


Longboarden wird immer beliebter. Und es gibt Longboardfahrer, die Longboard fahren als Sport betreiben, mit Rennen, Pokalen etc. Und einer dieser Fahrer hat einen Bruder an unserer Schule. Wir haben ihn interviewt.

 


Warum hast du mit dem Longboard fahren angefangen?

Weil alle meine Freunde eins hatten. Am Anfang war ich etwas skeptisch, aber dann habe ich mich doch entschlossen, mir auch eins zuzulegen.

 

Wer waren/sind deine Vorbilder?

Meine ersten Vorbilder waren Matthias Tanger und Felix Schreckenberg, weil sie mit die schnellsten Paderborner sind.

 

Was war dein erstes Longboard?

Es war ein Kaliber Wild West Drop Through 2012, aber das hat schon lange ausgedient und hängt jetzt über meinem Bett.

 

Wie lange fährst du schon?

Mein erstes Brett habe ich vor 2 Jahren gekauft. Ich fahre aber erst seit einem Jahr Downhill.

 

Was ist Downhill?

Downhill ist die schnellste Methode auf dem Longboard stehend einen Berg runter zukommen.

  

Wer hat dich dazu gebracht?

Als ich mir gerade mein erstes Brett gekauft habe und aus dem Slider rausgekommen bin hat mich Felix Schreckenberg angesprochen, ob ich nicht mal das Sliden lernen wolle. Ich hab natürlich sofort ja gesagt.

 

Trägst du Schutzausrüstung?

Also einen Halbschalenhelm trage ich generell immer und auf Rennen einen Fullfacehelm und eine Lederkombi.

 

Hast du schon einmal ein Rennen gewonnen?

Ja, dieses Jahr. Ich hatte aber sehr viel Glück.

 

Hast du denn Sponsoren?

Ja, Slider the Boardshop hier aus Paderborn und Jokay Speedboards aus Münster

 

Was ist die wichtigste Eigenschaft fürs Downhill fahren? 

Mut! Also man braucht auf jeden Fall Mut und ein wenig Können.

 

Wie oft hast du dich schon verletzt?

Unzählige Male. Aber wirklich schlimmes ist mir dank meinen Protektoren noch nicht passiert.

 

Hast du schon mal „prominente“ Longboarder getroffen?

Die Longboardgemeinde ist wie eine große Familie, da gibt es keine Promis.

 

Kann man Longboard fahren von dir lernen?

Ja, das läuft aber alles über Facebook. Da haben wir die Gruppe „Longboarden in und um Paderborn“, da können Anfänger eintreten und Treffen vereinbaren oder mich einfach persönlich fragen.

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ausgefragt: Die Frage der Woche!

Welche Vorsätze habt ihr für das neue Jahr 2020?

Besserer Jahresverlauf ,Christina 6b


Mehr Glück und weniger Streit, Kimberly 6b


Besser in der Schule sein, Josephine 6f


Besser in der Schule sein, Jan 6b


Mehr draußen sein, Paula 6b und Melanie 6b


Sportlicher sein, Pauline 7c


Gute Noten, Evelin 7e und Aalaa 7e


Fake Freunde vergessen, Mariam 6b


Gut in der Schule sein und gute Noten, Luisa 6b


Kein Unglück mehr, Clara 8c

Wer ist online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen