Musikalische Tage in Zory (Polen)

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.36 (7 Votes)

Am Donnerstag, den 15.September, um 07:38 Uhr, fuhr ich vom Hbf Paderborn mit der Mädchenkantorei und den älteren Herrenstimmen nach Düsseldorf zum Flughafen. Nachdem wir durch den Check-in/Kofferabgabe und die Kontrolle waren, konnten wir ein bisschen rumstöbern. Um 12:05 Uhr ging dann unser Flug nach Kattowitz in Polen. Dort angekommen holten wir unsere Koffer und gingen aus dem Flughafen. Dort wurden wir schon von dem Pastor empfangen. Wir fuhren mit dem Bus nach Zory und durften erstmal Geld umtauschen. Weiter ging es dann zu unserer Unterkunft, sie hieß „Twin Pigs“, das war ein kleiner Freizeitpark. Nachdem wir die Zimmer bezogen haben, hatten wir eine kurze Probe für unser Konzert. Danach gingen wir essen und hatten bis zum Ende des Tages Freizeit.

Am nächsten Morgen frühstückten wir und probten nochmal für unser Konzert am Abend. Um 15:30 Uhr fuhren wir mit dem Bus zur Kirche. Dann um 16 Uhr fand die Generalprobe mit dem Profichor aus Krakau statt und um 19 Uhr das Konzert. Der Komponist, Krzysztof Penderecki, war auch da. Nach dem Konzert betete das Publikum dafür, dass wir gut nach Hause kommen. Anschließend gab es noch ein Abendessen im Pfarrheim. Wir sangen noch zusammen und redeten, bis wir zurück in den Freizeitpark fuhren. Dort hatten wir den Rest des Tages Freizeit.

Samstagmorgen um 8:30 Uhr gab es Frühstück, danach fuhren wir 14km weiter nach Rybnik. Dort gab es den ganzen Tag lang Workshops. Wir probten dort für das morgige Konzert. Von 15:15 Uhr bis 16 Uhr hat der andere Chor uns zugehört, was wir am Tag danach im Konzert singen. Es gab Lieder für Solostimmen und normale. Danach fuhren wir zurück, um noch den geöffneten Freizeitpark zu erkundigen. Später gingen wir essen und schauten uns noch ein kurzes Musical und eine Feuershow an. Nach all dem hatten wir bis zum Ende des Tages Freizeit.

Am nächsten Morgen frühstückten wir und fuhren dann zu der Kirche des Pastors, der uns eingeladen hatte. Dort sangen wir in einem Gottesdienst und danach gab es noch einen Aperetif. Außerdem bekamen wir alle ein selbst geschriebenes Buch von ihm und polnischen Honig. Dann fuhren wir wieder in den Freizeitpark und durften wieder in die Attraktionen. Um 18 Uhr fuhren wir dann nach Rybnik, zu unserem Konzert. Das Konzert war ein großer Erfolg. Danach gab es wieder Abendessen und wir fuhren wieder zurück, woraufhin wir wieder bis zum Ende des Tages Freizeit hatten.

Am letzten Tag konnten wir sozusagen ausschlafen. Bis 10:30 Uhr mussten wir fertig sein mit frühstücken, Koffer packen und Zimmer ausräumen. Der Pastor war nochmal da, um uns einen Segen zu geben und wir sangen nochmal für ihn. Wir packten die Koffer ein und fuhren zum Flughafen. Wir sind sofort zum Check-in/Kofferabgabe und Kontrolle gegangen. Wir hatten aber noch ein bisschen Zeit, um uns etwas zu trinken für den Flug zu holen. Der Flug hatte ca. 30 Minuten Verspätung, weil das Flugzeug zu spät gelandet ist und dann erst wieder voll getankt werden musste. In Düsseldorf gelandet, sind alle mit der Schwebebahn zum Zug gefahren. Um 18:25 Uhr sind wir dann in Paderborn angekommen und fuhren alle nach Hause. Es war eine kurze, aber sehr schöne Reise.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ausgefragt: Die Frage der Woche!

Worauf freut ihr euch am meisten in der Adventszeit?

Hier die Top 10 Antworten:

1. Geschenke

2. Adventskalender

3. Zeit mit der Familie und den Freunden

4. Kekse backen

5. Weihnachtslieder

6. Nikoläuse

7. Süßigkeiten

8. Dokorieren

9. Adventskranz

10. Weihnachtsmarkt

Wer ist online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen