Heide(park), Klettern, Hamburg - die Klassenfahrt der 9e

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.25 (12 Votes)

In der vergangenen Woche war unsere Klasse, die 9e der Friedrich-Spee-Gesamtschule, auf Reisen. Das Ziel unserer fünftägigen Klassenfahrt war Schneverdingen in der Lüneburger Heide, wo wir in einem Feriendorf in kleinen Häusern mitten im Wald untergebracht waren. Vor Ort hatten unsere Lehrkräfte Frau Nordmeyer und Herr Raths für ein abwechslungsreiches Programm gesorgt, unter anderem besuchten wir einen Hochseilpark, unternahmen eine GPS-Rallye sowie Ausflüge in den Heidepark und nach Hamburg. Langeweile war also fehl am Platz.

Los ging es am Montag der vergangenen Woche vom Parkplatz der Schule aus. Nach drei Stunden staufreier Busfahrt erreichten wir unsere Unterkunft in Schneverdingen problemlos und beozogen dort unsere Häuser. In manchen waren vier, in anderen fünf oder auch sieben Schülerinnen oder Schüler untergebracht. Direkt im Anschluss stand eine Wanderung durch das Pietzmoor auf dem Programm, bei welcher uns unsere Moorführerin einige interessante Dinge über das Moor erzählen konnte. Sogar eine der seltenen und giftigen Kreuzottern ließ sich sehen. Nach einem Einkauf in Schneverdingen - wir mussten uns schließlich in den Häusern bis auf Frühstück und Abendessen selbst versorgen - stand uns der Abend wie auch alle folgenden zur freien Verfügung. Wir nutzten ihn zum Fußball, Tischtennis, Kochen, Kartenspielen oder zum Unterhalten.

Am darauffolgenden Tag unternahmen wir einen Ausflug in den Heidepark nach Soltau, den wir in Kleingruppen erkunden durften. Wer sich traute, fuhr mit einer der acht Achterbahnen des Parks, einer der beiden Wildwasserbahnen oder dem Freefalltower. Aber auch für die weniger Wagemutigen unter uns bot der Park reichlich kurzweilige Attraktionen, so dass die Zeit bis zur Rückfahrt nach Schneverdingen wie im Flug verging.

Auch der Mittwoch stand ganz unter dem Motto 'Höher - Größer - Weiter', diesmal musste man sich aber selbst sportlich im Hochseilpark betätigen. Um dorthin zu kommen, absolvierte unsere Klasse in Kleingruppen einen Adventure-Race mit GPS-Geräten. Die verschiedenen Gruppen mussten hierbei auf unterschiedlichen Wegen selbstständig zum Hochseilpark finden. Hilfe boten nur 20 verschiedene Koordinaten, die nacheinander abgelaufen werden mussten. Am Hochseilpark angekommen, legten wir nach Anleitung unseres Guides Markus Gurte und Helme an und begaben uns in schwindelerregende Höhen. Je nach Wagemut konnten das bis zum 20 Meter sein. Zum Glück bestritten wir den Rückweg nach der ganzen Kletterei mit dem Bus.

Den anschließenden Donnerstag zog es uns nach Hamburg, der mit 1,8 Millionen Einwohner zweitgrößten Stadt Deutschlands. Zug und U-Bahn brachten uns zunächst zu den Landungsbrücken auf St. Pauli, von wo aus wir eine Hafenrudfahrt zu Wasser unternahmen. Bei dieser sehr informativen Schiffstour brachte uns unser launiger Hamburger Kapitän Ralf mit einigen Hamburger Witzen zum Lachen. Zurück in der Innenstadt verblieben uns vier Stunden, um in Kleingruppen die Stadt zu erkunden. Manche bummelten einfach nur, andere kauften sich neue Kleidung oder Elektronikartikel. Letztlich waren sogar alle pünktlich am Treffpunkt und erreichten zeitig den Zug zurück nach Schneverdingen.

Am letzten Tag reinigten wir unsere Unterkünfte und fuhren mit dem Bus zurück nach Paderborn. Unserer guten Laune konnten auch die drei Staus nichts anhaben, die unsere Rückkehr um etwa zwei Stunden verzögerten. An der Schule waren wir einerseits froh, unsere Familien wieder in die Arme schließen zu können, andererseits ging eine schöne und abwechslungsreiche Schulfahrt zu Ende, die wir noch lange in Erinnerung behalten werden.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ausgefragt: Die Frage der Woche!

Haben Sie Vorsätze für das neue Jahr 2019?

Frau Margerdt: Mehr Zeit mit der 
Familie verbringen


Frau Güzel: Gesunde Ernährung,
mehr Sport, viel Wasser trinken
sowie jeden abend 20 Minuten
vor dem Schlafengehen lesen
Frau Tiemann: Halbmarathon
Herr Reingard: Ernährung um-
stellen und eine Fahrradtour
von Hamburg nach Norwegen

Frau Claußen: Erfolgreiche Prüfung
absolvieren und viel Zeit mit der
Familie verbringen
Herr Schierok: Viel Bewegung,
Wandern und Fahrradfahren

Frau Mangold: Die Prüfung rocken
Herr Filipiak: Mehr Sport

Herr Mangel: Mein Vorsatz ist es,
keine Vorsätze zu haben

Frau Neuhaus: Weniger
Bequemlichkeit

 

Hier klicken, um das Ergebnis der letzten Frage der Woche zu sehen!

Wer ist online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen