Wandertag der Klasse 7e

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.80 (5 Votes)

Unser Wandertag begann damit, dass wir uns pünktlich zum Unterrichtsbeginn 7:55 am 25. September 2014 in der Klasse eintrafen. Alle freuten sich schon auf den Wandertag, der an diesem Tag stattfinden sollte, obwohl es am Anfang bei der Planung ein paar Unstimmigkeiten gegeben hatte. Erst wollten die meisten Schüler von uns in den Ahorn-Sportpark, doch im letzte Moment kam dann doch noch die Änderung, dass wir in die Kletterhalle nach Borchen fahren.

Diese war nun auch unser Ziel an diesem Tag. Uns begleiteten unsere Klassenlehrer Herr Raths und Frau Nordmeyer.

Als letztendlich alle da waren und es keine Fragen mehr gab, gingen wir gemeinsam zum Bus. Wir sind mit einer öffentlichen Linie gefahren. Herr Raths versuchte die ganze Zeit mit seiner Kamera Schnappschüsse zu schießen. Die meisten von uns waren darüber nicht sehr erfreut und versteckten sich hinter ihren Taschen. Trotzdem war die Busfahrt sehr witzig. Wir mussten noch einmal in einen anderen Bus umsteigen, bis wir angekommen waren. Alle waren schon ganz aufgeregt und gespannt darauf, wie der Tag wohl ablaufen wird. Als wir die Kletterhalle betraten, fing uns ein Mitarbeiter ab, der uns schon mal ein paar Dinge zu der Halle erklärte, zum Beispiel wo wir uns umziehen konnten. Nachdem sich alle Sportsachen und Turnschuhe angezogen hatten, zeigte uns ein anderer Angestellter die Grundlagen des Kletterns. Nach langer Einführung konnten wir dann irgendwann endlich anfangen. Es machte viel Spaß und da man sich gegenseitig absichern und damit vertrauen musste, stärkte es auch die Klassengemeinschaft. Natürlich war die Kamera auch wieder dabei, diesmal konnten wir uns in teilweise über zehn Metern Höhe nicht davor drücken, fotografiert zu werden. Nach ungefähr zwei Stunden in der Kletterhalle mussten wir leider schon wieder fahren, da die Zeit drängte. Die Rückfahrt war sehr amüsant, da ein paar Jungen aus der Klasse Herrn Raths zum Verzweifeln gebracht haben, indem sie ihn die ganze Zeit nervten. Am Westerntor in Paderborn mussten wir wieder umsteigen, wobei es dort erst ein paar Unklarheiten gab, an welche Bushaltestelle wir denn nun genau mussten. Also irrten wir ein bisschen umher, bis wir es herausfanden. Dort trennten sich die Wege von manchen aus der Klasse, da ein paar Kinder mit Frau Nordmeyer und Herrn Raths mit dem Bus zurück zur Schule fuhren, andere vom Westerntor nach Hause gingen und wieder andere (ca. 12 Kinder) einen Bus nahmen, um in der nun angebrochenen Freizeit ins ,,Paderbiniland“ zu fahren. Dort war es ebenfalls noch sehr witzig, aber hier endet bereits unser sehr toller Wandertag. Alle waren am Ende glücklich, dennoch hatten viele am darauf folgenden Tag ein bisschen Muskelkater, was man ja auch nach einem so anstrengenden Tag verstehen kann.


 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ausgefragt: Die Frage der Woche!

Musikgeschmack, Lieblingslied und Lieblingsalbum

 

Bei der Umfrage kam raus, dass die meisten Schülerinnen und Schüler Deutschrap hören.

Viele Blackberry sky, Yapma, Mamacita,Ferrari, Aleen oder Standart. Einige hören aber auch englische Lieder wie Pillow talk oder Thotiana.

Bei den Musikrichtungen ist es sehr vielfältig. Die Schülerinnen und Schüler hören englische Musik, traurige Musik, Rap, Pop und Hip Hop.

Die Lieblingsalben sind: Ya Hero Ya Mero, Hoodie season, The Album, 17 und Free 6lack. 

 

 

 

Hier klicken, um das Ergebnis der letzten Frage der Woche zu sehen!

Wer ist online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen