Die 8 a, b und e im Sea Life Oberhausen

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.17 (6 Votes)


Am 25.09.2014 war Wandertag für die Klassen, die nicht auf Klassenfahrt gefahren waren. 
Die Klassen 8a, 8b und ein Teil der 8e sind nach Oberhausen zum Sea Life und zum Centro gefahren.

 

 

Der Tag startete um 7:50 Uhr an der Schule, dort war Treffen. Als dann alle da waren, stiegen wir in den Bus ein. Die Fahrt dauerte zweieinhalb Stunden. Auf dem Parkplatz angekommen, gingen wir gemeinsam zum Sea Life.

 

 

Im Sea Life gab es viele verschiedene Aquarien, in denen man auch verschiedene Fische sah, wie zum Beispiel den Zander, Piranhas, kleine Haie und viele weitere Fische oder Meeresbewohner.

 

 

Nach einer Stunde war der Rundgang vorbei und wir gingen zum Centro, dem größten Einkaufszentrum in Europa. Dort konnten wir in kleinen Gruppen von mindestens drei Schülern einkaufen gehen. Fürs Einkaufen, Essen etc. hatten alle drei Stunden Zeit.

 

 

Nach diesen drei Stunden wurde die Rückreise angetreten. Auch die Busfahrt nach Hause verging wie im Flug.

 

 

Der Wandertag war richtig toll, aber wir hätten uns gewünscht, dass das SeaLife etwas größer gewesen wäre. Ansonsten könnte man so etwas auch gern noch einmal machen, nur in einer anderen Stadt.

 

Kommentare   

#1 Nico Glasneck 2014-11-21 10:03
das hat sich eigentlich nicht gelohnt mit sealife :eek:

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ausgefragt: Die Frage der Woche!

 

Wir haben unsere Mitschüler und Lehrer gefragt, wie sie die neue Handyregelung finden:

 

Lucy: Schlecht

Kevin: Könnte besser sein, auch in der Mittagspause

Lisa: Gut,weil die Pause so mehr Spaß macht.

Deniz: Egal

Angelina: Doof

Sabine: Wenn Sie gut angewendet wird, ist sie sinnvoll. 

Herr Filipiak: Gut, weil dann klar ist, wo Handys erlaubt sind und wo nicht.

 

 

 

 

 

 

Wer ist online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen