Interview mit dem neuen stellvertretenden Schulleiter Herrn Dr. Martini

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.40 (25 Votes)

Speektakel: Sehr geehrter Herr Dr. Martini, Sie sind ja nun zum stellvertretenden Direktor unserer Schule ernannt worden. Dazu unsere Glückwünsche. Worin besteht Ihre Aufgabe als stellvertretender Direktor?
Herr Dr. Martini: Danke für die Glückwünsche. Als stellvertretender Leiter dieser Schule ist man zunächst dafür verantwortlich, dass am Anfang des Schuljahres jede Schülerin und jeder Schüler einen Stundenplan erhält. Das ist bei einer so großen Schule wie unserer nicht ganz einfach und dauert ungefähr drei Wochen. Kommt im Laufe des Schuljahres eine neue Lehrerin hinzu oder ein Lehrer verlässt uns, dann muss ich den Stundenplan wieder ändern.

Herr Blum und der Oberstufenraum

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 3.73 (15 Votes)


Ein Muss für jede Schule...der Oberstufenraum. Nur wo ist unserer? Existiert einer oder muss erst ein neuer Raum erschaffen werden? Diesen Fragen sind wir auf den Grund gegangen, indem wir den Abteilungsleiter Herrn Blum aufgesucht und interviewt haben.

 

Was halten sie von der aktuellen Situation in der Oberstufe?

Insgesamt finde ich sie nicht schlecht. Wir haben genügend Schüler, um ein vernünftiges Kursangebot bereit zu stellen. Mittlerweile gibt es die Berechtigung, wie ich auch richtig finde, dass auch die männlichen Kollegen ihren Elternzeit nehmen dürfen. Ich freue mich auch immer, wenn Kinder geboren werden, und ich möchte mich jetzt nicht beschweren, dass einige Lehrerinnen schwanger sind, aber das macht die Situation in einigen Fächern, wie Chemie und Biologie besonders schwierig. Ich bin auch unglücklich über diesen großen Philosophiekurs in der EF. Ich hoffe, dass ich diesen noch kleiner bekomme. Ansonsten bin ich eigentlich zufrieden.

Neue Lehrer: Frau Möller

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.18 (30 Votes)

 

 

Warum sind Sie gerade Lehrer geworden?

Für mich stand eigentlich schon immer fest, dass ich etwas im sozialen oder pädagogischen Bereich machen möchte und da ich mich dann entschieden habe, die Fächer Deutsch und Biologie zu studieren, weil mich die Fächer schon in der Schule sehr interessierten, er gab sich der Beruf der Lehrerin quasi von selbst.

Das große MC Fitti - Interview

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.65 (13 Votes)


Am 3. Juni hatten wir das Glück und konnten MC Fitti für ein Interview gewinnen. Während die Zuschauer in Scharen zum Uni-Festival strömten, saßen wir im Backstage-Bereich und trafen einen gut aufgelegten und entspannten MC Fitti, sowie seinen Bandkollegen Zwegatmann.


Auf welche Schule bist du damals gegangen?
Das waren ein paar. Erst die Grundschule, dann kam die Orientierungsstufe und dann die Realschule.

Interview mit Michael Eb in Köln

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.33 (20 Votes)

 


Wie wurdest du von deinem Produzenten Jukka Backlund entdeckt?

Also entdeckt, das ist der falsche Ausdruck!? Ich habe ihm selber ein Lied von mir geschickt, „Sing another Song“, als ich das fertig gemacht hatte. Außerdem habe ich damit einen Nachwuchswettbewerb gewonnen. Ich habe es ihm dann per Facebook geschickt und er hat innerhalb von 10 Minuten geantwortet und gemeint, er findet es gut, wir sollen auf jeden Fall etwas zusammen machen. Daraufhin habe ich ihn eingeladen zu mir. Er hat mich dann besucht, so ein halbes Jahr später, und dann waren wir zusammen daheim und haben dann halt auch Musik gemacht und Lieder geschrieben und anschließend meinte er, ich könnte auch zu ihm nach Helsinki kommen und dass er mit mir ein Lied produzieren will und da bin ich natürlich hin.

 

Die Single „Lost in the sea“ wurde in Helsinki aufgenommen und produziert. Wie war es, in einem anderen Land eine Single aufzunehmen?

Zu Hause bei Herrn Raths

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 3.71 (28 Votes)


In den Sommerferien führte ich mit Herrn Raths ein Homeinterview. 
Ich fuhr morgens mit dem Bus nach Bielefeld und wurde von Herrn Raths am HBF abgeholt. Als ich dann bei Herrn Raths war und seine nette Frau kennengelernt habe, ging es sofort mit den Fragen los.


 

Sind Sie verheiratet?

Ja, ich bin seit vier Jahren sehr glücklich mit meiner Frau Rebekka verheiratet.

 

Wo sind Sie ursprünglich geboren ?

Nachruf: Volker Jung

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.76 (19 Votes)


Am 07.04.2015 verstarb Volker Jung!
Wir haben ihn als liebenswürdigen Herbramer, Ortsvorsteher und Politiker kennengelernt, der besonders für uns Jugendliche immer ein offenes Wort hatte.

Unser aufrichtiges Beileid gilt im Besonderen seiner Familie.

 

Rebecca Wibbeke und Sarah Schach

im Namen der speektakel-Redaktion

Neue Lehrer: Frau Stadler

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 2.74 (17 Votes)



Warum sind Sie gerade Lehrerin geworden?

Ich habe schon in meiner Schulzeit Nachhilfeunterricht gegeben. Dort habe ich erfahren, dass ich Inhalte gut vermitteln kann. Des Weiteren macht mir die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen Freude. Ich kann mich selbst dafür begeistern, mit ihnen auf Entdeckungsreise zu gehen und mitzulernen.

 

Warum sind Sie gerade an unsere Schule gekommen?

Durch eine dienstliche Versetzung, nachdem ich mich auf eine Stelle im Schulamt Paderborn beworben habe. Ich hatte keine Wahl, an welche Schule ich kommen sollte.

 

Welche Fächer unterrichten Sie?

Gesellschaftslehre (Geschichte) und katholische Religion.

Ausgefragt: Die Frage der Woche!

Wie findet ihr die Klimaproteste?

Marian: Ich kenne mich da nicht aus, aber ich finde die Idee dahinter gut.


Kevin: Ich finde es unnötig, da es mich nicht interessiert.

 

Leonie: Ich finde es gut, dass es Menschen gibt, die sich dafür interessieren und einsetzen.

 

Lea: Ich finde, dass es wichtigeres gibt.

 

David: Mich interessiert das nicht.

 

Maria: Das Klima geht uns alle etwas an.

 

 

 

 

Hier klicken, um das Ergebnis der letzten Frage der Woche zu sehen!

Wer ist online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen