Von der Grundschule an die Spee - großer Sprung oder kleiner Satz?

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.37 (15 Votes)

Die meisten von uns können sich bestimmt noch daran erinnern: Die ersten Tage an der Friedrich-Spee-Gesamtschule. Zu Beginn des laufenden Schuljahres haben wieder etwa 120 Fünftklässler ihre Schullaufbahn an der Spee begonnen, Speektakel fragte einen von ihnen, Eduard Heffner, wie er sich an unserer Schule zurechtfindet und wo die größten Unterschiede zur Grundschule liegen.

Speektakel: Eduard, in welche Klasse gehst Du?
Eduard Heffner: Ich gehe in der Klasse 5d, meine Klassenlehrer dort sind Frau Hinnerks und Herr Wibbeke.

Speektakel: Von welcher Grundschule kommst?
Eduard Heffner: Ich war in der Grundschule Stephanus, die liegt in der Arndtstraße in der Nähe des Berliner Rings.

Speektakel: Wie hast Du dich an unserer Schule zurechtgefunden?
Eduard Heffner: Am Anfang war es schwer aber jetzt geht es.

Speektakel: Warum hast Du diese Schule gewählt?
Eduard Heffner: Weil alle meine Freunde hierhin gegangen sind und auch meine Schwester bereits Schülerin an der Spee ist.

Speektakel: Was sind die größten Unterschiede zwischen der Grundschule und unserer Schule?
Eduard Heffner: Diese Schule ist cooler.

Speektakel: Bist Du zum ersten mal an einer Schule mit Nachmittagsunterricht?
Eduard Heffner: Ja bin ich.

Speektakel: Welche Fächer sind neu?
Eduard Heffner: NW, GL, OS und HW, die hatten wir an der Grundschule alle nicht.

Speektakel: Magst du die neuen Fächer?
Eduard Heffner: HW, GL und OS mag ich, NW nicht so.

Speektakel: Wie findest du die Mensa und das Essen?
Eduard Heffner: Manchmal mag ich das Essen, manchmal nicht.

Speektakel: Sind die Lehrer anders als an der Grundschule?
Eduard Heffner: An dieser Schule sind die Lehrer netter.

Speektakel: Wo hast Du die größten Probleme an unserer Schule?
Eduard Heffner: Bis jetzt habe ich keine Probleme.

Speektakel: Bist du froh, an unserer Gesamtschule zu sein, oder wärst du lieber wieder an der Grundschule?
Eduard Heffner: Ich bin froh, dass ich hier bin und hoffe, dass das auch so bleibt.

Wir danken Eduard für das Interview und wünschen ihm viel Erfolg an unserer Schule.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ausgefragt: Die Frage der Woche!

Wie haben Sie Ihre Ferien verbracht?

Frau Claußen: Ich war eine Woche in der Schweiz und bin wandern gegangen. Ich hatte dann eine Woche lang eine Fortbildung im Fach Glück

Herr Rennert: Ich war eine Woche lang auf Sylt

Herr Schröder: Ich war in Italien und auf Sylt wandern
 
Herr Herges: Ich war zwei Wochen auf Mallorca mit meiner Frau 
 
Herr Fischer: Ich war eine Woche in Slowenien
 
Herr Legenhausen: Ich war ganz viel im Schulgarten, wo mir Familie Turhan geholfen hat und ich war auf einen Campingplatz in Frankreich. Außerdem habe ich Musik gemacht 
 
Herr Beckert: Ich bin zu Hause geblieben
 
Frau Reichling: Ich habe mich in Dänemark erholt
 
Herr Schlegel: Ich habe in Holland Campingurlaub am Meer gemacht

 

Hier klicken, um das Ergebnis der letzten Frage der Woche zu sehen!

Wer ist online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen