Zu Hause bei Herrn Riediger

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.29 (28 Votes)

Warum wohnen Sie gerade in Dahl?
Ich komme gebürtig aus Arnsberg (Sauerland) und es sieht im Sauerland von der Landschaft her so ähnlich aus wie hier in Dahl. Es ist sehr gebirgig und eine ganz andere Landschaft als z.B. in Elsen oder Sande, und das erinnert mich an meine alte Heimat.

Was hat Sie überzeugt, in diesem Haus zu wohnen?
Das Haus ist kein protziges Haus. Wenn man das flache Dach sieht (es ist ein Bungalow), ist es schon was anderes. Es unterscheidet sich auch vom Baustil der anderen Häuser hier und darum ist es etwas besonderes.

Was war in Ihrer Kindheit Ihr Hobby / Ihre Lieblingsbeschäftigung?
Ich bin in meiner Kindheit sportlich mit Tischtennis groß geworden, leider heute nicht mehr so, aber als Kind und Jugendlicher schon. Ich hätte gerne früher Gitarre spielen gelernt, aber meine Eltern wollten es nicht.

Sind Sie verheiratet?
Ja, ich habe eine wundervolle Ehefrau.

Haben Sie Kinder?
Ja, ich habe einen ganz tollen Sohn und der wird in wenigen Tagen 22 Jahre alt. Und von daher ist es kein Kind mehr, sondern inzwischen ein Erwachsener.

Wie kamen Sie auf den Namen ihrer Kinder?
Mein Kind heißt Julius. Ich bin auf den Namen gekommen, weil er so wohlwollend klingt und ich auch nicht viele Leute mit dem Namen Julius kenne.

Haben Sie eine Lieblingsbeschäftigung mit Ihrem Kind?
Das Ski fahren hat mein Sohn von der Pike auf von mir gelernt. Er ist mittlerweile sogar schneller als ich.

Mögen Sie Ihre Schwiegermutter?
Ja, da ist ja das Wort Mutter drin und das ist was ganz besonderes und persönliches. Darum mag ich meine Schwiegermutter sehr.

Bekommen Sie Taschengeld von ihrer Frau?
Nein, ich bekomme kein Taschengeld von meiner Frau, sie bekommt auch keins von mir. Das Geld, das wir verdienen, kommt auf ein gemeinsames Konto.

Rauchen Sie?
Ja, ich habe bis vor einigen Jahren geraucht, habe dann aber festgestellt, dass das ja total stinkt und mir das auch gegenüber meinen Kollegen unangenehm war.

Was ist Ihr größter Traum?
Ich würde noch einmal gerne auf die Spitze des Matterhorns klettern, das ist aber leider ein Wunsch, den ich mir wahrscheinlich nicht mehr erfüllen kann.

Kochen Sie gerne?
Ich kann einige Sachen ganz gut kochen, aber in der Regel koche ich nicht so gerne. Für mich spielt essen auch keine große Rolle, da ich sportlich orientiert bin.

Machen Sie gerne den Haushalt?
Ja natürlich, da wo ich meiner Frau helfen kann, tue ich das auch. Da sie mehr kocht, mache ich auch den Abwasch.

Wie haben Sie ihre Frau kennengelernt?
Die habe ich auf einer Abi-Party kennengelernt, in der Mensa.

Haben Sie Haustiere?
Nein, ich habe keine Haustiere.

Gab es für Sie früher einen anderen Traumberuf als Lehrer?
Ich hatte mich früher bei der Polizei beworben, daraus wurde aber nichts, da mir gesagt wurde, dass ich eine krumme Wirbelsäule habe.

Was ist Ihr Lieblingsfilm?
Mein Lieblingsfilm ist „Club der toten Dichter“. Dort geht es um einen ganz tollen Lehrer.

Was ist Ihr Lieblingslied?
Das ist One von U2.

Was war Ihr tollstes Erlebnis in Ihrer Kindheit?
Ich bin einmal Vizestadtmeister im Tischtennis in Arnsberg geworden.

Was ist der schönste Ort auf der Welt, den Sie kennen?
Das ist das Matterhorn. Das ist der schönste Berg in den Alpen und das Foto, das da an der Wand hängt, habe ich selber gemacht.

Reisen Sie gerne?
Ja, klar reise ich gerne. Ich habe einen Busführerschein und fahre auch gerne mit dem Bus, wenn es sich ergibt und wenn ich Zeit habe.

Was mögen Sie überhaupt nicht?
Wenn man mir ins Gesicht lügt, das geht für mich überhaupt nicht.

Was war Ihr schönstes Reiseziel?
Das ist die Bretagne. Das ist in Frankreich. Das ist ein Ziel, wo ich immer sofort hinfahren würde.

Warum sind Sie an unserer Schule gekommen?
Ich war über 20 Jahre an der Realschule Bad Lippspringe. Da musste ich leider gehen, da die Schule auslief. Da ich viel mit Referendaren arbeite und die meisten bei euch gelandet sind, kannte ich schon eure Schule. Aber entscheidend bin ich durch Frau Rychlik zu euch gekommen, da ich mit ihr ein Beratungsgespräch hatte und Herr Schlegel war auch da und später hat er zu mir gesagt: „Herr Riediger, wenn Sie mal eine Schule suchen, wir sind ein großes System, da bekommen wir Sie schon unter.“

Haben Sie noch einen anderen Beruf?
Ich bin gelernter Reiseverkehrskaufmann.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ausgefragt: Die Frage der Woche!

Wie findet ihr die Klimaproteste?

Marian: Ich kenne mich da nicht aus, aber ich finde die Idee dahinter gut.


Kevin: Ich finde es unnötig, da es mich nicht interessiert.

 

Leonie: Ich finde es gut, dass es Menschen gibt, die sich dafür interessieren und einsetzen.

 

Lea: Ich finde, dass es wichtigeres gibt.

 

David: Mich interessiert das nicht.

 

Maria: Das Klima geht uns alle etwas an.

 

 

 

 

Hier klicken, um das Ergebnis der letzten Frage der Woche zu sehen!

Wer ist online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen