Das neue Schülerbüro

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 3.81 (24 Votes)

Was und wo ist das Schülerbüro? Macht es Ihnen Spaß?
Ja, es macht mir Spaß. Das Schülerbüro ist die Anlaufstelle für Schülerangelegenheiten, Bescheinigungen, Unfallberichte, Fahrkarten, Adressenänderung und die Akten. Es dient sozusagen dafür, die Schülerdatei aktuell zu halten. Es ist im Erdgeschoß gegenüber den Toiletten.

Was hat sich seitdem im Sekretariat geändert?

Es hat sich nicht all zu viel geändert. Im Sekretariat haben sich viele Aufgabenbereiche vermischt. Jetzt mit dem Schülerbüro ist es für alle klarer. Hauptsächlich macht das Sekretariat finanzielle Sachen, Mensaangelegenheiten, verwaltet die Lehrerakten und verschickt Briefe.

Vermissen Sie es im Sekretariat zu sein? Wie gefällt es Ihnen hier?
Sowohl als auch. Oben hat man mehr Kontakt zu Lehrern. Es ist schon schade, jedoch ist es vorteilhafter hier zu sein, da man hier in Ruhe mit den Schülern reden kann. Wenn sich zum Beispiel ein Kind abholen lässt, kann es hier im Schülerbüro warten.

Kommen viele Schüler hier hin?
Ja, es kommen viele. Demnächst wird ein Plakat an die Tür gehängt, damit man das Schülerbüro schneller findet.

Ist das Schülerbüro nur für Schüler oder hat es auch mit Eltern zu tun?
Es können hier auch Eltern kommen. Wenn die Eltern ihre Kinder hier neu anmelden, können sie sich hier informieren. Falls sich hier ein Kind abholen lässt, kommen auch Eltern hier hin.

Wer leitet das Schülerbüro und seit wann existiert es?
Eigentlich nur ich, aber es gehört zur Schule. Ich versuche, es hier schön zu gestalten, zum Beispiel mit Plakaten an den Wänden. Das Schülerbüro gibt es seit dem Ende der Herbstferien.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ausgefragt: Die Frage der Woche!

 

Wir haben unsere Mitschüler und Lehrer gefragt, wie sie die neue Handyregelung finden:

 

Lucy: Schlecht

Kevin: Könnte besser sein, auch in der Mittagspause

Lisa: Gut,weil die Pause so mehr Spaß macht.

Deniz: Egal

Angelina: Doof

Sabine: Wenn Sie gut angewendet wird, ist sie sinnvoll. 

Herr Filipiak: Gut, weil dann klar ist, wo Handys erlaubt sind und wo nicht.

 

 

 

 

 

 

Wer ist online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen