Ehemalige Schüler: Larissa - Work and travel in Neuseeland (Teil 4)

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (9 Votes)

Das letzte Mal, als ich euch schrieb, war ich ja in Napier. Nachdem wieder etwas Ruhe nach dem Erdbeben eingekehrt war, besuchte ich dort noch ein altes, maorisches Gefängnis.

Die Maori sind die Ureinwohner Neuseelands. Das habe ich mir natürlich angeguckt und mir wurden viele interessante Kriminalfälle erklärt. In diesem Gefängnis wurde 1964 das letztes Todesurteil Neuseelands vollstreckt.

Am Tag danach hatte ich frei und habe den Tag in der Nähe des Campingplatzes an einem sogenannten „black beach“ verbracht. Warum der so heißt, könnt ihr an meiner Hand sehen.

Anschließend habe ich mich auf den Weg zu einer alten Lady gemacht. Bei ihr arbeite ich momentan; die Stelle habe ich im Internet gefunden. Ich helfe jeden Tag 4 Stunden im Garten und dafür darf ich dort wohnen und essen, und die Dame kocht fantastisches Essen. Direkt nebenan wohnt ihr Sohn, ihm gehört eine Kuhfarm.

Die alte Lady wohnt am Fuße des Mount Taranaki, das ist ein aktiver Vulkan. Von ihrem Garten hat man eine wunderschöne Aussicht darauf.

Und in der Nähe gibt es tolle Wanderwege und einen beeindruckenden Wasserfall. Ich fühle mich gerade richtig wohl hier und werde euch demnächst berichten, wie es weitergeht.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ausgefragt: Die Frage der Woche!

Welche Vorsätze habt ihr für das neue Jahr 2020?

Besserer Jahresverlauf ,Christina 6b


Mehr Glück und weniger Streit, Kimberly 6b


Besser in der Schule sein, Josephine 6f


Besser in der Schule sein, Jan 6b


Mehr draußen sein, Paula 6b und Melanie 6b


Sportlicher sein, Pauline 7c


Gute Noten, Evelin 7e und Aalaa 7e


Fake Freunde vergessen, Mariam 6b


Gut in der Schule sein und gute Noten, Luisa 6b


Kein Unglück mehr, Clara 8c

Wer ist online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen